17.02.01 16:24 Uhr
 1.026
 

Er warnte seinen Bruder. Dann wurde er von seinem Vater zerhackt

Ein 39-jähriger aus Hong Kong wurde in eine psychatrische Anstalt überwiesen, weil er seinen 12-jährigen Sohn mit einem Hackmesser tötete. Dieser hatte seinen jüngeren Bruder wegen des übermäßigen Schokoladengenußes gewarnt.

Selbst seine Frau konnte ihn nicht aufhalten und erlitt Verletzungen an Kopf, Arm und Fingern. Der 12-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen im Kopf- und Nackenbereich.

Sein Anwalt meinte: 'Alles was seinem Herzen heilig schien wurde von seinen eigenen Händen zerstört'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Bruder
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?