17.02.01 16:09 Uhr
 4.817
 

Musikindustrie legt wieder los - Napster droht nun noch mehr Ärger

Die Musikindustrie [Record Industry Association of America (RIAA)] reichte nun erneut eine Eingabe ein, derzufolge Napster alle Dateien, auf die RIAA-Mitglieder Rechte haben -das sind 70%-, entfernen soll.

Zu dieser Eingabe meinte die RIAA, dass Napster endgültig schließen müsse, sollte dies zur gerichtlichen Anordnung werden.

Damit reagierte die RIAA auf die Bekanntgabe von ersten Details am Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Ärger, Musikindustrie
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?