17.02.01 16:09 Uhr
 4.817
 

Musikindustrie legt wieder los - Napster droht nun noch mehr Ärger

Die Musikindustrie [Record Industry Association of America (RIAA)] reichte nun erneut eine Eingabe ein, derzufolge Napster alle Dateien, auf die RIAA-Mitglieder Rechte haben -das sind 70%-, entfernen soll.

Zu dieser Eingabe meinte die RIAA, dass Napster endgültig schließen müsse, sollte dies zur gerichtlichen Anordnung werden.

Damit reagierte die RIAA auf die Bekanntgabe von ersten Details am Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Ärger, Musikindustrie
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?