17.02.01 16:09 Uhr
 4.817
 

Musikindustrie legt wieder los - Napster droht nun noch mehr Ärger

Die Musikindustrie [Record Industry Association of America (RIAA)] reichte nun erneut eine Eingabe ein, derzufolge Napster alle Dateien, auf die RIAA-Mitglieder Rechte haben -das sind 70%-, entfernen soll.

Zu dieser Eingabe meinte die RIAA, dass Napster endgültig schließen müsse, sollte dies zur gerichtlichen Anordnung werden.

Damit reagierte die RIAA auf die Bekanntgabe von ersten Details am Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Ärger, Musikindustrie
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?