17.02.01 15:40 Uhr
 432
 

US-Wissenschaftler entdecken Gräber einer versunkenen Kultur

Im Norden Perus sind drei bedeutende Gräber der Moche-Kultur ausgegraben worden. Die Wissenschaftler erwarten zudem im Umfelde der Grabungen weitere Funde. Neben den Gräbern wurde eine 32 m hohe Pyramide entdeckt.

Die wenig erforschte Moche-Kultur ist auf die Zeit von 200 - 800 n.Chr. zu datieren und nicht zu verwechseln mit der der Inkas. Die gefundenen Grabbeigaben seien allesamt äußerst üppig gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Wissenschaft, Kultur, Wissen, Wissenschaftler, Gräber
Quelle: www.travelvantage.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?