17.02.01 13:50 Uhr
 81
 

Journal of the American Medical Association: Vegetarier, es nützt nichts

Obst und Gemüse sind gesund, aber vor Brustkrebs schützen sie nicht. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an über 350.000 Frauen, die im JAMA erschienen ist. Vegetarische Kost mindert bei zahlreichen Krebsarten das Erkrankungsrisiko.


Viele Forscher glauben, dass die in Obst und Gemüsesorten enthaltene Zellschutzstoffe der Entartung von Körpergewebe vorbeugt. Zu diesen Stoffen zählen etwa die Vitamine A, C und E. Frühere Untersuchen legten eine schützende Wirkung nahe.

Diese Annahme scheint mit der neuen Studie jedoch widerlegt. Brustkrebs gehört zu den häufigsten Todesursachen unter älteren Frauen. Eine sichere Vorbeugung gegen gibt es indes nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ketodiva
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Vegetarier
Quelle: www.ama-assn.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?