17.02.01 13:18 Uhr
 5.304
 

Bei der Deutschen Telekom scheint es wirklich düster auszusehen

Nach Angaben der 'Bild am Sonntag' wird sich die Deutsche Telekom in diesem Jahr nicht nur von der 'Flatrate' trennen, sondern auch von Immobilien und Beteiligungen im Gesamtwert von 27,4 Mrd. bis 37,2 Mrd. DM.

Der Rest des noch nicht verkauften Kabelnetzes, der Anteil an dem US-Telefonkonzern 'Sprint, und einige Immobilien sollen veräußert werden.





Mit dem gewonnen Geld will die Telekom in erster Linie Schulden zurückzahlen.



Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Telekom
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?