17.02.01 12:30 Uhr
 8
 

USA sprechen sich gegen Gewalt im Kosovo

Die USA haben sich gegen die Gewalt im Kosovo ausgesprochen. Die Konflikte entstanden durch einen Sprengstoffanschlag auf einen Serben-Bus am Freitag.

So meinen die Vereinigten Staaten, das die Konfiliktpartner Ruhe bewahren sollen, auf Vergeltung verzichten und die Sache lieber politisch lösen sollen.

Nach KFOR Angaben randalierten etwa 600 Menschen in dem Dorf aus dem die Toten Serben stammten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gewalt, Kosovo
Quelle: www.icn4u.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?