17.02.01 10:47 Uhr
 1.484
 

Aktionskünstler will sich gefesselt vom Hochhaus werfen lassen

Der Aktionskünstler David Blaine, der zuletzt durch einen 62 Stunden Aufenthalt in einem Eisblock am New Yorker Times Square für Aufsehen gesorgt hat, will sich nun gefesselt vom Dach eines Hochhaus stossen lassen.

Dies sei der gefährlichste Stunt seines Lebens, so die Meinung des Künstlers.
Bei dem Trick wird er mit Handschellen und Seilen gefesselt und von dem Hochhaus gestoßen.

Er fällt dann aber nicht gleich ganz hinunter, sondern er bleibt kopfüber an einem Seil hängen, das an einen Brett oben auf dem Dach des Wolkenkratzers befestigt ist. Aus dieser Lage will er sich dann befreien, ohne abzustürzen.


WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Aktion, Hochhaus
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis
Brigitte Nielsen, die Ex-Frau von Sylvester Stallone, bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesenpanne bei Livestream von Stadionsprengung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?