16.02.01 22:57 Uhr
 84
 

Ohne Hollywoods Glanz und Glamour wird nichts laufen

Berlinale -- schön und gut, aber so interessant wie die Oscarverleihung oder die Verleihung der Golden Globe wird sie nie werden. Das hat der Geschäftsführer Dieter Kosslick noch rechtzeitig erkannt und will sich für eine Verbesserung einsetzen.

Für die Berlinale 2002 stehen verschieden Standorte zur Auswahl und die Geschäftsführer sind noch bei der Entscheidung: Wird es Hamburg, Leipzig, Stuttgart, Köln oder doch wieder Berlin werden.

Unabhängig von der Örtlichkeit soll sie aber pompös und Hollywood-ähnlich werden. Natürlich machen sich die Herrschaften Gedanken über die Förderpreise. Diese werden in einem Konzept ende der diesjährigen Berlinale vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ketodiva
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hollywood, Glamour
Quelle: www.stimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?