16.02.01 21:02 Uhr
 62
 

Sex-Seiten während der Arbeitszeit besuchen - Damit ist jetzt schluss

Die Firma 'SurfControl' bietet auf der CeBIT ein interessantes Angebot, auch wenn es in erster Linie dazu dient, auf das eigene Produkt aufmerksam zu machen!

Es geht darum, im Internet nach Sex-Seite zu suchen, die nicht direkt von der neuen Software (SuperScout) beim Seitenaufbau gesperrt werden. Wer die meisten Seiten aufdeckt, gewinnt eine 'Aktivreise inklusive Surf-Kurs'.

Die Software ist in erster Linie für Unternehmen entwickelt worden, die ihren Mitarbeitern den Zugriff auf gewisse Internet-Angebote (Sexseiten, etc.) verbieten wollen.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, Arbeit, Seite, Arbeitszeit
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?