16.02.01 20:47 Uhr
 28
 

Ford ruft 710.000 Fahrzeuge zurück

Der Automobilhersteller Ford Motor gab heute bekannt, mehr als 710.000 Fahrzeuge seiner Pickup Trucks und Mercury Minivans zurück zu rufen. Grund sind potentielle Probleme im Tanksystem, welche zu einer Entzündung führen könnten.

Betroffen sich nach Angaben des weltweit zweitgrößten Automobilherstellers mehr als 430.000 Mercury Villager Minivans und 275.000 F-Series Trucks.

Ford begründet die Probleme mit der Abnutzung einer Kraftstoffzuleitung. Ein Ford Sprecher bestätigte jedoch, dass keine Meldungen über Unfälle vorlägen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ford, Fahrzeug
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?