16.02.01 12:46 Uhr
 4
 

Der Sport-Oscar soll 2,5 Mio kosten

Die World Sport Awards sollen die Stadt Berlin 2,5 Mio kosten. Dem Regierenden Bürgermeister ist das, wegen leerer Kassen, zu teuer.
Es sei zwar eine Ehre, jedoch öffentliche Mittel stehen nicht zur Verfügung.

30% der 1,5 Mio Finanzierungsbeitrag wären sofort fällig. Ferner fordert man Steuerfreiheit und die Kosten der Halle, die bereits 3 Monate vor Beginn der Veranstaltung zur Verfügung stehen muß.

Da diese Kosten nicht aufgebracht werden können, kann der Sport Oscar wieder mal in die neue Welt gehen.


WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Oscar
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Fußball: Hoffenheim kann Trainer nicht halten - "Müssen ihn irgendwann klonen"
Fußball: Frankreich-Star Olivier Giroud will weg von Arsenal - BVB im Gespräch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?