16.02.01 09:13 Uhr
 1.130
 

Euro bescherte 270 Angestellten Lohnerhöhung von 16 630 %

Da staunten die Angestellten einer Madrider Informatik-Firma nicht schlecht, auf ihren Kontoauszügen erschien am Ersten des Monats das 166,3fache ihres Monatslohns. Die Freude über den Geldsegen hielt nicht lange an, die Bank bemerkte den Fehler.

Die Hausbank der Firma hatte ganz einfach zu viel Eifer gezeigt und einige Monate zu früh auf den Euro umgestellt, da dieser im Wechselkurs 1:166,3 gegenüber der Pesete steht kam es zum unerwarteten Geldsegen.

Den 'Millionären' flatterte sofort ein Brief der Bank ins Haus, begleitet von einem Schreiben fürs Finanzamt, denen müssen die 270 Angestellten ja auch noch erklären wo kurzzeitiger Geldsegen denn her kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Angestellte, Lohnerhöhung
Quelle: www.csn-malaga.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?