16.02.01 07:46 Uhr
 244
 

Der "Internet-Bösewicht des Jahres"

Der "Internet-Bösewicht des Jahres" wird jetzt die British Telecom. Der Telekommunikationskonzern muss seinen Konkurrenten ab 26. Februar ermöglichen, ihren Kunden unbegrenztes Surfen zum Pauschalpreis zu ermöglichen.

Diesen Entschluss fasste Oftel, die Britische Regulierungsbehörde. Da die British Telecom diesen Vorgang stehts blockierte oder nur sehr träge damit umging, kassierte der Telekommunikationskonzern nun diesen unrühmlichen Titel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neeth2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Bösewicht
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Dieb gibt geklauten Zeh, der als Cocktailzutat dient, wieder zurück
Urteil: Ärzte dürfen Behandlung von britischem todkranken Baby abbrechen
Tennisstar Serena Williams zeigt sich nackt und schwanger auf "Vanity Fair"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?