16.02.01 01:45 Uhr
 398
 

Ende der "Flatrate für alle" bringt T-Online ins Plus

Nach dem großen Zulauf bei der T-Online Flatrate stellte sich Ende Januar diesen Jahres ein Verlust in dreistelliger Millionenhöhe ein. Jetzt, nachdem die Kundenzahl auf 7 Mio. angewachsen ist, stellt die Telekom-Tochter die Analog- und ISDN-Flat ein.

Dies kommt vor allem der Telekom gelegen, da deren Telefonnetz durch die Surfer beansprucht wurde. Denn schließlich ist die Stillegung der Flat günstiger als eine Erweiterung des Netzes.

Den 'e-commerce' sieht der T-online-Chef Holtrop nicht gefährdet, da er nicht die Nutzungsentgelte sondern die PC-Preise als abschreckend für den User bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NOVY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Ende, Flatrate, T-Online
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras
Offene Rechnungen: China stoppt Benzin- und Diesellieferungen nach Nordkorea
Firmen geben sich bei Versteigerung von Windparks als Bürgergesellschaften aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?