15.02.01 23:52 Uhr
 149
 

Microsoft: Linux gefährdet Innovation

Verantwortlicher von Microsoft sieht Linux als Gefahr für Innovation und Kreativität, und daß der Gesetzgeber dagegen was tun sollte.

' Open Source zerstört das Geistige Eigentum. Ich kann mir nichts Schrecklicheres für Software-Unternehmen vorstellen als Open Source', so Allchin, der M$ Verantwortliche.

Er sagt weiter: 'Betriebe, die Linux nutzen müssen für Support bezahlen, weil Linux keinen bietet. Unser Produkt ist besser als Linux'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terabyte
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Gefahr, Linux, Innovation
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?