15.02.01 23:52 Uhr
 149
 

Microsoft: Linux gefährdet Innovation

Verantwortlicher von Microsoft sieht Linux als Gefahr für Innovation und Kreativität, und daß der Gesetzgeber dagegen was tun sollte.

' Open Source zerstört das Geistige Eigentum. Ich kann mir nichts Schrecklicheres für Software-Unternehmen vorstellen als Open Source', so Allchin, der M$ Verantwortliche.

Er sagt weiter: 'Betriebe, die Linux nutzen müssen für Support bezahlen, weil Linux keinen bietet. Unser Produkt ist besser als Linux'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: terabyte
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Gefahr, Linux, Innovation
Quelle: news.cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?