15.02.01 18:27 Uhr
 17
 

Italienische Stadt fürchtet sich vor einem Killer

In Padua treibt ein Mörder seit dem 24 Oktober sein Unwesen.Bis jetzt gab es 3 Tote, welche alle mit einer Pistole erschossen wurden.Scheinbar besteht kein direkter Zusammenhang zwischen den Opfern.

Bei seinen letzten beiden Opfern hinterliess der Killer 2 Spielkarten.Es wird vermutet,dass der Täter als Vorbild einen Roman von Patricia Cornwell gewählt hat.

Weiterhin ist bekannt geworden, dass der Täter der Polizei einen Brief geschrieben hat,indem er schreibt, dass er 12 Mio haben will und wenn er diese nicht bekommen würde, dann würde er ein Blutbad anrichten.


WebReporter: trinity2k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Stadt, Killer
Quelle: www.welt-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste
Kuriose Fun Facts zu "Thor: Tag der Entscheidung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?