15.02.01 17:20 Uhr
 36
 

Überfall: Mann benutze AIDS als Waffe

Am Donnerstagmittag ereignete sich in Mödling ein kurioser Überfall. Der Täter, zwang eine 49jährige Frau, die auf einer Bank saß, ihm Geld zu geben.

Der Räuber gab sich als HIV-positiv zu erkennen und bedrohte sie mit einer Einwegspritze. Darauf erhielt er 250 Schilling.

Der Täter entfernte sich in Richtung Bahnhof und wurde bis jetzt noch nicht erwischt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: icewall
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Waffe, Überfall
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?