15.02.01 16:46 Uhr
 11
 

Massenschlachtung von 1997 rechtswidirg

Die Massentötung von Rindern aus Großbritanien, Schweiz und Irland war rechtswidrig. Die 5200 Rinder, die getötet wurden, seien nicht BSE-verdächtig genug gewesen.

Ungeklärt blieb die Frage, ob es sich bei BSE um eine Seuche handelt oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superlars
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Masse
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
China warnt USA vor Einmischung im südchinesischen Meer
Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?