15.02.01 16:46 Uhr
 11
 

Massenschlachtung von 1997 rechtswidirg

Die Massentötung von Rindern aus Großbritanien, Schweiz und Irland war rechtswidrig. Die 5200 Rinder, die getötet wurden, seien nicht BSE-verdächtig genug gewesen.

Ungeklärt blieb die Frage, ob es sich bei BSE um eine Seuche handelt oder nicht.


WebReporter: superlars
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Masse
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratgeber für Psychotherapie von der Verbraucherzentrale
Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?