15.02.01 15:36 Uhr
 48
 

Neu in der Pneumatik: Flüssige Muskeln

Schwere Lasten milimetergenau und erschütterungsfrei zu bewegen war bisher nicht möglich. Jetzt geht es.

Der neue Schlauch ist aus elastischem Kunststoff, von Textilfasern ummantelt.
Wenn die Flüssigkeit in den Schlauch gepresst wird, dehnt er sich aus. Durch die Fasern wird er dabei verkürzt, da sich das Gitter ebenfalls ausdehnt.

Das klingt etwas verwirrend, wird aber gut erklärt dargestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Muskel
Quelle: www.festo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?