15.02.01 15:36 Uhr
 48
 

Neu in der Pneumatik: Flüssige Muskeln

Schwere Lasten milimetergenau und erschütterungsfrei zu bewegen war bisher nicht möglich. Jetzt geht es.

Der neue Schlauch ist aus elastischem Kunststoff, von Textilfasern ummantelt.
Wenn die Flüssigkeit in den Schlauch gepresst wird, dehnt er sich aus. Durch die Fasern wird er dabei verkürzt, da sich das Gitter ebenfalls ausdehnt.

Das klingt etwas verwirrend, wird aber gut erklärt dargestellt.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Muskel
Quelle: www.festo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?