15.02.01 15:07 Uhr
 21
 

Bundesliga: Alle Clubs wollen geschlossen die EU anklagen

Wird die EU wirklich das Transferrecht ändern, wollen die Vereine der Bundesliga sich zusammenschließen und klagen. Die Vereine wollen nicht, das die FIFA, UEFA und EU eine einseitiges Kündigungsrecht für EU Spieler erläßt.

Der einzige Verein der sich noch nicht dazu bekannt hat ist der 1. FC Köln. Das Votum zur Klage, wurde von den Vereinen Bayern München und Borussia Dortmund ins Leben gerufen.

Die Vereine würden dem Vorschlag der FIFPro zustimmen. Dieser sieht vor, einen 3 Jahres-Vertrag, bei Spielern unter 28 Jahren, ohne Kündigungsrecht. Die 15% Regel wird auch von den meisten Vereinen abgelehnt. Entscheidung: innerhalb von 14 Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, EU, Club
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?