15.02.01 15:07 Uhr
 21
 

Bundesliga: Alle Clubs wollen geschlossen die EU anklagen

Wird die EU wirklich das Transferrecht ändern, wollen die Vereine der Bundesliga sich zusammenschließen und klagen. Die Vereine wollen nicht, das die FIFA, UEFA und EU eine einseitiges Kündigungsrecht für EU Spieler erläßt.

Der einzige Verein der sich noch nicht dazu bekannt hat ist der 1. FC Köln. Das Votum zur Klage, wurde von den Vereinen Bayern München und Borussia Dortmund ins Leben gerufen.

Die Vereine würden dem Vorschlag der FIFPro zustimmen. Dieser sieht vor, einen 3 Jahres-Vertrag, bei Spielern unter 28 Jahren, ohne Kündigungsrecht. Die 15% Regel wird auch von den meisten Vereinen abgelehnt. Entscheidung: innerhalb von 14 Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, EU, Club
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Manchester United: Nach Verletzung Karriereende von Ibrahimovic?
Eishockey/ NHL: Draisaitl steht mit Edmonton in der zweiten Playoff-Runde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?