15.02.01 15:07 Uhr
 21
 

Bundesliga: Alle Clubs wollen geschlossen die EU anklagen

Wird die EU wirklich das Transferrecht ändern, wollen die Vereine der Bundesliga sich zusammenschließen und klagen. Die Vereine wollen nicht, das die FIFA, UEFA und EU eine einseitiges Kündigungsrecht für EU Spieler erläßt.

Der einzige Verein der sich noch nicht dazu bekannt hat ist der 1. FC Köln. Das Votum zur Klage, wurde von den Vereinen Bayern München und Borussia Dortmund ins Leben gerufen.

Die Vereine würden dem Vorschlag der FIFPro zustimmen. Dieser sieht vor, einen 3 Jahres-Vertrag, bei Spielern unter 28 Jahren, ohne Kündigungsrecht. Die 15% Regel wird auch von den meisten Vereinen abgelehnt. Entscheidung: innerhalb von 14 Tagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, EU, Club
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?