15.02.01 13:07 Uhr
 370
 

US-Vertuschung fehlgeschlagen?

Auf Drängen der japanischen Regierung hat die US-Küstenwache ihre Suche nach den Opfern der Kollision des Schulschiffes mit dem Atom-U-Boot wieder aufgenommen.

Besonders interessiert sind die Japaner an der Aufklärung der Umstände des Unglücks und vor allem wollen sie wissen, ob das Gerücht zutrifft, daß zum Zeitpunkt der Katastrophe wirklich ein Zivilist 'am Ruder' war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superlars
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?