15.02.01 12:37 Uhr
 12
 

Genmanipulierte Insekten als Schädlingsbekämpfer

Amerikanische Wissenschaftler wollen eine genetisch manipulierte Motte gegen Baumwoll-Schädlinge, die Afroasiatischen Baumkapselwürmer, einsetzen. Die genetisch veränderte Motte soll die Schädlinge verdrängen und ausrotten.

Da die Schädlinge bisher allen Bekämpfungsmethoden standgehalten haben, wollen die Wissenschaftler nun versuchen, diese mit Hilfe der genetisch manipulierten Motte, die ein vererbbares tödliches Gen in sich trägt, zu bekämpfen.

Alle Insekten sollen sterilisiert werden, um eine Vermehrung bei einem versehentlichen Ausbruch zu vermeiden. Der Einsatz der Insekten soll ausschließlich in Käfigen erfolgen. Die amerikanischen Behörden gaben noch kein grünes Licht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rewind
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Insekt, Schädling
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?