15.02.01 12:20 Uhr
 8
 

Neues Prüfverfahren für Gummiverschleiß

In Australien haben Wissenschaftler ein Verfahren entwickelt, um frühzeitig den Verschleiß von Gummi zu ermitteln. Dadurch ist es möglich, die Abnutzung von Gummi festzustellen bevor Risse und Brüche auftauchen.

Sie streben die Entwicklung eines handlichen Gerätes an, um die Prüfungen schnell und günstig vor Ort durchführen zu können. Dieses Prüfverfahren soll z. B. für Autoreifen oder Förderbänder angewandt werden, um Un- und Ausfälle verhindern zu können.

Die Feststellung ob Gummi noch intakt ist, wird durch das Verhalten der Moleküle bestimmt während es einem Magnetfeld ausgesetzt wird.


WebReporter: rewind
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gummi
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?