15.02.01 12:20 Uhr
 8
 

Neues Prüfverfahren für Gummiverschleiß

In Australien haben Wissenschaftler ein Verfahren entwickelt, um frühzeitig den Verschleiß von Gummi zu ermitteln. Dadurch ist es möglich, die Abnutzung von Gummi festzustellen bevor Risse und Brüche auftauchen.

Sie streben die Entwicklung eines handlichen Gerätes an, um die Prüfungen schnell und günstig vor Ort durchführen zu können. Dieses Prüfverfahren soll z. B. für Autoreifen oder Förderbänder angewandt werden, um Un- und Ausfälle verhindern zu können.

Die Feststellung ob Gummi noch intakt ist, wird durch das Verhalten der Moleküle bestimmt während es einem Magnetfeld ausgesetzt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rewind
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gummi
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?