15.02.01 12:08 Uhr
 53
 

Neue Vorwürfe gegen Microsoft

Wieder einmal haben die Kartellwächter neue Vorwürfe gegen Microsoft gemacht. Dieses Mal geht es um die Beteiligung an COREL (CorelDraw, WordPerfect).

Man vermutet, dass Microsoft mit dem größten Aktienanteil (24 Millionen) versucht seine Produkte in den Vordergrund zu stellen und zu verbessern.

Corel musste schon einige Programme aufgeben, denn laut Microsoft soll sich Corel nur noch mit Programmierung für Microsofts .NET konzentrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corvus31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Vorwurf
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?