15.02.01 12:08 Uhr
 53
 

Neue Vorwürfe gegen Microsoft

Wieder einmal haben die Kartellwächter neue Vorwürfe gegen Microsoft gemacht. Dieses Mal geht es um die Beteiligung an COREL (CorelDraw, WordPerfect).

Man vermutet, dass Microsoft mit dem größten Aktienanteil (24 Millionen) versucht seine Produkte in den Vordergrund zu stellen und zu verbessern.

Corel musste schon einige Programme aufgeben, denn laut Microsoft soll sich Corel nur noch mit Programmierung für Microsofts .NET konzentrieren.


WebReporter: Corvus31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Vorwurf
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?