15.02.01 10:11 Uhr
 258
 

UMTS, gibt es nur einen Sieger?

Die Branche ist sicher, dass die Kosten für UMTS zu hoch sind.
Die Verbraucher wollen für die neue Technologie nicht mehr ausgeben als für die derzeitigen mobilen Telefone.

Allein die Lizenzkosten für den Aufbau der UMTS-Netze kostet Milliarden.
Ergebnis: Die Aktienkurse fallen, Börsengänge werden zum Flop.


Ob man die Kosten für UMTS je wieder hereinholen wird ist fraglich.
Lediglich D2Vodafon ist optimistisch, da die Briten die meisten Lizenzen in Europa ersteigern konnten.


WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sieger, UMTS
Quelle: www.sat1nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?