15.02.01 09:26 Uhr
 5
 

Telekomsektor im Blickpunkt

Der Telekom-Sektor ist in den vergangenen Handelstagen stark unter Druck geraten und hat seine Mitte letzten Jahres begonnene Talfahrt nochmals beschleunigt. Grund ist ein extrem negativer News-Flow, der potenziellen Investoren jegliches Kaufinteresse entzieht. Wie ein Damokles-Schwert schwebt die hohe Schuldenlast der TelekomUnternehmen und die Frage nach den Finanzierungsmöglichkeiten über dem Sektor. Nach hohen Kosten für die Ersteigerung der UMTS-Lizenzen insbesondere in Deutschland und dem starken Investitionsbedarf in den Infrastruktur-Aufbau ist die Verschuldung dramatisch angestiegen. Die Kapitalkosten könnten sich künftig nochmal zusätzlich infolge möglicher Abstufungen durch Ratingagenturen weiter erhöhen. Auch die schlechte technische Verfassung der Aktien und nicht zuletzt der enttäuschende Börsengang von Orange hat die Stimmung unter den Investoren weiter verschlechtert. Dies wirft die Frage nach weiteren Börsengängen und sonstigen Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten der hochverschuldeten Konzerne auf. Somit fragen sich Investoren derzeit, wie die Schulden gestemmt werden sollen.

In diesen Abwärtsstrudel der Telekoms sind auch die Ausrüster und Zulieferer geraten. Hier belastet insbesondere die rückläufige Investitionstätigkeit, nachdem die Telekomunternehmen kräftig auf die Kostenbremse getreten sind. Angesichts der Einführung neuer Standards wie UMTS ist der Investitionsbedarf aber hoch, wovon mittel bis langfristig Unternehmen wie Alcatel, Nokia und Ericsson profitieren sollten. Wir raten Investoren aktuell dazu eine Beruhigung der Situation im Telekom-Bereich abzuwarten und „Panikverkäufe“ auf dem jetzigen Niveau zu vermeiden. Wenn der starke Verkaufsdruck nachlässt und sich eine Bodenbildung abzeichnet, sollten sich auch wieder gute Chancen ergeben. Neben den Ausrüstern sollten dann auch gut aufgestellte Unternehmen wie Vodafone und Telefonica profitieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick, Telekom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?