15.02.01 07:23 Uhr
 130
 

Erschreckender Test: Arzt ging als Patient getarnt in Klinik

Was dem schottischen Psychater passiert ist war einfach unglaublich. Wegen einer Verletzung am Finger ging er ins städtische Krankenhaus, wies sich aber nicht als Arzt aus, weil er ein Experiment machen wollte, wie die Ärzte ihn so behandeln.

Schon in der Notaufnahme fing es an, eine Krankenschwester wollte ihm eine Tetanusspritze geben obwohl er sie nicht brauchte, weil er bereits geimpft war. Wieder verging eine halbe Stunde bis endlich 3 Studenten sich dem Finger annahmen, doch nichts.

Sie schauten nur und gingen dann wortlos weg. Letztenende hat ein Student den Metallsplitter aus dem Finger entfernt, weil die Fussballübertragung im Fernsehen zu Ende war, und nun die wartenden Patienten schnell behandelt werden konnten.


WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Arzt, Klinik, Patient
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?