15.02.01 07:23 Uhr
 130
 

Erschreckender Test: Arzt ging als Patient getarnt in Klinik

Was dem schottischen Psychater passiert ist war einfach unglaublich. Wegen einer Verletzung am Finger ging er ins städtische Krankenhaus, wies sich aber nicht als Arzt aus, weil er ein Experiment machen wollte, wie die Ärzte ihn so behandeln.

Schon in der Notaufnahme fing es an, eine Krankenschwester wollte ihm eine Tetanusspritze geben obwohl er sie nicht brauchte, weil er bereits geimpft war. Wieder verging eine halbe Stunde bis endlich 3 Studenten sich dem Finger annahmen, doch nichts.

Sie schauten nur und gingen dann wortlos weg. Letztenende hat ein Student den Metallsplitter aus dem Finger entfernt, weil die Fussballübertragung im Fernsehen zu Ende war, und nun die wartenden Patienten schnell behandelt werden konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Arzt, Klinik, Patient
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?