14.02.01 21:16 Uhr
 363
 

Achtung bei Paid4surf: Viele Firmen gehen bald pleite

Die Sprecher der beiden Unternehmen meinten, dass der Zuwachs enorm sei, ca. 25.000 User pro Monat.

Außerdem habe man aus den Fehlern des 'Pleitegeier's AllAdvantage gelernt. Um solch ein Unternehmen erfolgreich und gewinnbringend aufzubauen genügt der Börsengang alleine nicht. Das Geschäft wird immer härter:

Man muss gut planen, organisieren und kalkulieren können. In einem waren sich Fairad (knapp 500.000 User) und cyberprofit (rund 280.000 User) einig: Es wird in naher Zukunft eine Welle von derartigen Firmen bankrott gehen!


WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Achtung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?