14.02.01 20:35 Uhr
 14
 

PSA Konzern investiert womöglich in RIO

Nachdem der Teilstaat Rio/Brasilien offenbar seine Anteile aus einer Kooperation mit PSA/Peugeot-Citroen veräussern will erwägt der Auto Konzern nun diese Anteile zu erwerben.

Rio hat 32% im Angebot während PSA derzeit die restlichen 68% hält. Das Joint Venture besteht unter anderem aus einer Fertigungsstätte 160 km ausserhalb von Rio. Es wird unter anderem der Xara Picasso produziert.

Der Teil-Staat Rio selbst möchte sich zumindest nicht dauerhaft mit Automobilbau beschäftigen, dafür aber dennoch seine Anteile durchaus gewinnbringend veräussern. Zukünftig soll auch der Peugeot 206 für den Südamerika Markt vom Band laufen.


WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Konzern
Quelle: www.autonewseurope.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?