14.02.01 20:35 Uhr
 14
 

PSA Konzern investiert womöglich in RIO

Nachdem der Teilstaat Rio/Brasilien offenbar seine Anteile aus einer Kooperation mit PSA/Peugeot-Citroen veräussern will erwägt der Auto Konzern nun diese Anteile zu erwerben.

Rio hat 32% im Angebot während PSA derzeit die restlichen 68% hält. Das Joint Venture besteht unter anderem aus einer Fertigungsstätte 160 km ausserhalb von Rio. Es wird unter anderem der Xara Picasso produziert.

Der Teil-Staat Rio selbst möchte sich zumindest nicht dauerhaft mit Automobilbau beschäftigen, dafür aber dennoch seine Anteile durchaus gewinnbringend veräussern. Zukünftig soll auch der Peugeot 206 für den Südamerika Markt vom Band laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Konzern
Quelle: www.autonewseurope.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?