14.02.01 18:49 Uhr
 13
 

Carolines Skiunfall wird zum Justizfall!

Die österreichische Staatsanwaltschaft versucht den noch unbekannten Pistenrowdy, der die Prinzessin von Monaco über den Haufen gefahren hat, zu finden.

Ihm droht ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, obschon er sich bei der Monegassin entschuldigte. Sie verzichtet auf eine Anzeige, in Österreich werden jedoch automatisch die Ermittlungen aufgenommen, sobald Körperverletzung vorliegt.

Caroline musste nach dem Zusammenstoss im Spital die gerissenen Kreuzbänder operieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Acé
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Justiz
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Fußball: Borussia Mönchengladbach dreht 0:2-Rückstand in Europa League zu Sieg
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?