14.02.01 18:46 Uhr
 11
 

Puff Daddy hat Ärger mit Tierschützern

Puff Daddy hat in New York seine dritte Mode-Kollektion vorgestellt.
Der Rapper hat bei den Kosten nicht gespart und gab dafür 1 Million Dollar aus.

In der USA wird Puff Dady alias Sean Combs bereits als 'neuer Versace' gefeiert.

Doch die Organisation PETA bezeichnet ihm nur als 'Fur-Pimp' (Fell-Zuhälter) und will gegen seine Mode protestieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wizzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ärger, Puff
Quelle: oe3.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Jessica Simpson will keine Kinder mehr: "In diesen Uterus kommt nichts mehr"
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?