14.02.01 18:46 Uhr
 11
 

Puff Daddy hat Ärger mit Tierschützern

Puff Daddy hat in New York seine dritte Mode-Kollektion vorgestellt.
Der Rapper hat bei den Kosten nicht gespart und gab dafür 1 Million Dollar aus.

In der USA wird Puff Dady alias Sean Combs bereits als 'neuer Versace' gefeiert.

Doch die Organisation PETA bezeichnet ihm nur als 'Fur-Pimp' (Fell-Zuhälter) und will gegen seine Mode protestieren.


WebReporter: wizzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ärger, Puff
Quelle: oe3.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?