14.02.01 16:57 Uhr
 59
 

Richterspruch: Ein so feiges und hinterhältiges Verbrechen gabs noch nie

Der Coca Cola-Erpresser wurde heute vom Landgericht Frankfurt am Main zu 69 Monate Haft verurteilt. Der 27-jährige Student hatte vor fast genau einem Jahr den Getränkehersteller Coca Cola auf 16 Millionen Mark erpresst.

Um seine Forderung durchzusetzten vergiftete er Coca Cola-Produkte mit einem äußerst gefährlichen Unkrautvernichtungsmittel. Die Staatsanwaltschaft forderte sieben Jahre Haft.

Der Grund für das geringer ausgefallene Strafmaß dürfte sein, dass er die vergifteten Flaschen mit einem roten 'X' markierte. Außerdem gilt der Student als psychisch labil.


WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Verbrechen
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?