14.02.01 15:36 Uhr
 287
 

Skandal um Microsoft? - Hat MS ein Verfahren wegen Linux am Hals

Dem Softwareriesen Microsoft wird vorgeworfen, sich widerrechtlich in das Unternehmen Corel eingekauft zu haben.

Als Motivation für die 135 Millionen Dollar-Beteiligung, vermutet das Kartellamt einen Plan, um das mit Microsoft konkurrierende Unternehmen Linux zu schädigen.
Wie jetzt bekannt wurde, laufen seit Anfang Januar Ermittlungen diesbezüglich.

Da Corel auch für Linux entwickelt und Linux auf diese Zusammenarbeit angewiesen ist, befürchten die Wettbewerbshüter, dass Microsoft nun Druck auf Corel ausüben könnte, um die Kooperation mit Linux zu behindern bzw. verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Skandal, Linux, Verfahren, Hals, MS
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?