14.02.01 15:10 Uhr
 484
 

Premiere: Missbrauchsgebühr gegen Rechtsradikalen

Das Bundesverfassungsgericht hat eine Missbrauchsgebühr von 3000 DM gegen Herrn Worch, einen bekannten Rechtsradikalen ausgesprochen.

Es ist das erste Mal, dass eine Missbrauchsgebühr aufgrund einer Vielzahl an gestellten Eilanträgen erlassen wurde.

Die Strafe von 3000 DM gehört zu den höchsten, die in den letzten 3 Jahren verhängt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: USBroker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Premier, Premiere, Missbrauch
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?