14.02.01 15:02 Uhr
 68
 

Nach einem Jahr Verlust: Intel stellt Service komplett ein

Nach einem Jahr geplagt von Verlusten hat Intel sich nun dazu durchgerungen ihren Internet Media Service(IMS) einzustellen.
Ab sofort ist dieser Streaming Service nicht mehr verfügbar.

Eigentlich war das erst vor einem Jahr angefangene Projekt als sehr zukunftsweisend und erfolgsversprechend angekündigt.
Aber diese Prognosen bestätigten sich auf keinen Fall.
Intel rechnet mit mindestens 200 Millionen Dollar Schaden.

Der streaming Service war für Internet Seminare, Auftritte etc. gedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Verlust, Intel, Service
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab
"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter
Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?