14.02.01 15:02 Uhr
 68
 

Nach einem Jahr Verlust: Intel stellt Service komplett ein

Nach einem Jahr geplagt von Verlusten hat Intel sich nun dazu durchgerungen ihren Internet Media Service(IMS) einzustellen.
Ab sofort ist dieser Streaming Service nicht mehr verfügbar.

Eigentlich war das erst vor einem Jahr angefangene Projekt als sehr zukunftsweisend und erfolgsversprechend angekündigt.
Aber diese Prognosen bestätigten sich auf keinen Fall.
Intel rechnet mit mindestens 200 Millionen Dollar Schaden.

Der streaming Service war für Internet Seminare, Auftritte etc. gedacht.


WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Verlust, Intel, Service
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?