14.02.01 14:23 Uhr
 107
 

Deshalb kämpfen sozial Schwächere öfter mit Übergewicht

Übergewicht hat meistens etwas mit dem sozialen Status einer Person zu tun. So brachte eine Studie an den Tag, dass Besserverdienende oft schlanker als sozial Schwächere sind.

Dies hat mit der unterschiedlichen Wahrnehmung seines eigenen Gewichtes zu tun. Bessergestellte stufen sich oft als über gewichtig ein. Sie treiben Sport und ernähren sich gesund, um ihr Traumgewicht zu erreichen.

Einkommensschwächere bemerken oft gar nicht, daß sie eigentlich zu dick sind, weil auch in ihrem sozialen Umfeld viele an Übergewicht leiden. Man ist unter sich und sieht keine Veranlassung irgend etwas daran zu ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Übergewicht, Schwäche
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schädlinge: Papierfischchen werden auch in Deutschland zum Problem