14.02.01 14:19 Uhr
 4.457
 

Das Aus für die Werbung "Internet umsonst"

Diese Art von Werbung wird es Zukunft nicht mehr geben. Das Berichtet die Zeitschrift 'Computer und Recht'. Das Oberlandesgericht in Hamburg sah diese Art der Werbung als höchst irreführend an. Dadurch sollen Internet-Neulinge geschützt werden.

Denn es fallen ja auch bei diesen Angeboten nutzungsabhängige Telefongebühren an. Gefahren sehen die Richter aber auch bei eingefleischten Usern.

Die Täuschung könne auch durch einen kleinen Sternchenverweis nicht aufgehoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Aus, Werbung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen