14.02.01 14:19 Uhr
 4.457
 

Das Aus für die Werbung "Internet umsonst"

Diese Art von Werbung wird es Zukunft nicht mehr geben. Das Berichtet die Zeitschrift 'Computer und Recht'. Das Oberlandesgericht in Hamburg sah diese Art der Werbung als höchst irreführend an. Dadurch sollen Internet-Neulinge geschützt werden.

Denn es fallen ja auch bei diesen Angeboten nutzungsabhängige Telefongebühren an. Gefahren sehen die Richter aber auch bei eingefleischten Usern.

Die Täuschung könne auch durch einen kleinen Sternchenverweis nicht aufgehoben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Aus, Werbung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?