14.02.01 12:49 Uhr
 12
 

Ebola-Virus: Simulant machte Frankfurt unsicher

Ein 36-jähriger Simulant täuschte am Dienstag Abend vor der Hauptwache in Frankfurt eine Ebola-Erkrankung vor und löste dadurch einen Groß-Alarm aus.

Bis der Betrug erkannt wurde waren bereits Absperrungen, Suche nach möglichen Kontaktpersonen und andere Vorsichtsmassnahmen in die Wege geleitet worden.


WebReporter: JunkKnowledge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Virus, Simulant
Quelle: www.zdf.msnbc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?