14.02.01 12:49 Uhr
 12
 

Ebola-Virus: Simulant machte Frankfurt unsicher

Ein 36-jähriger Simulant täuschte am Dienstag Abend vor der Hauptwache in Frankfurt eine Ebola-Erkrankung vor und löste dadurch einen Groß-Alarm aus.

Bis der Betrug erkannt wurde waren bereits Absperrungen, Suche nach möglichen Kontaktpersonen und andere Vorsichtsmassnahmen in die Wege geleitet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JunkKnowledge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Virus, Simulant
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
US-Geheimdienstausschuss warnt vor Bundestagswahl-Manipulation durch Russland
USA: Trump-Regierung erlaubt Internetanbietern, Nutzer-Browserdaten zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Schülerinnen werden bei Selfie auf Landebahn von Flugzeug getötet
Fußball: Manuel Neuer muss sich wegen Fußverletzung Operation unterziehen
Fußball: Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach wechselt wohl zum BVB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?