14.02.01 12:21 Uhr
 57
 

Plattenindustrie Ade

Nun gehen auch die Musiker ihre eigenen Wege. So möchte der Popstar Prince ab sofort seine Songs nicht mehr über die Plattenindustrie vermarkten, sondern über seine eigene Webseite.

Auch möchte er hier für umgerechnet ca 16 DM im Monat einen Club anbieten, bei dem man auch Vergünstigungen beim Eintritt auf seinen Konzerten bekommt und mindestens jeden Monat 3 neue Songs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Platte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?