14.02.01 12:21 Uhr
 57
 

Plattenindustrie Ade

Nun gehen auch die Musiker ihre eigenen Wege. So möchte der Popstar Prince ab sofort seine Songs nicht mehr über die Plattenindustrie vermarkten, sondern über seine eigene Webseite.

Auch möchte er hier für umgerechnet ca 16 DM im Monat einen Club anbieten, bei dem man auch Vergünstigungen beim Eintritt auf seinen Konzerten bekommt und mindestens jeden Monat 3 neue Songs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Platte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?