14.02.01 11:59 Uhr
 200
 

Israelische Kampfhubschrauber erschossen "force17"-Offizier

Zwei Armeehubschrauber der israelischen Armee beschossen ein Auto mit fünf Insassen. Dabei starb der 47jährige Massud Ayad.

Der Getötete hatte den Rang eines Oberst in der palästinensischen Force 17. Diese Einheit ist die persönliche Leibwache von Yassir Arafat.

Israels Noch-Präsident Ehud Barak dankte der Armee 'für die erfolgreiche Aktion gegen einen berüchtigten Terroristen'.
Der Oberst soll erst wenige Wochen zuvor einen Anschlag auf eine israelische Siedlung befohlen haben.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Israel, Kampf, Offizier
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?