14.02.01 11:59 Uhr
 200
 

Israelische Kampfhubschrauber erschossen "force17"-Offizier

Zwei Armeehubschrauber der israelischen Armee beschossen ein Auto mit fünf Insassen. Dabei starb der 47jährige Massud Ayad.

Der Getötete hatte den Rang eines Oberst in der palästinensischen Force 17. Diese Einheit ist die persönliche Leibwache von Yassir Arafat.

Israels Noch-Präsident Ehud Barak dankte der Armee 'für die erfolgreiche Aktion gegen einen berüchtigten Terroristen'.
Der Oberst soll erst wenige Wochen zuvor einen Anschlag auf eine israelische Siedlung befohlen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Israel, Kampf, Offizier
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?