14.02.01 10:25 Uhr
 14
 

Gedenken an die Bombennacht über Dresden

Hunderte Dresdner gedachten gestern abend den Opfern des Bombenangriffs auf Dresden vor 56 Jahren. Punkt 21:45 läuteten die Glocken und Kerzen leuchten vor der Kreuzkirche, der Kathedrale und der Frauenkirche.

Ebenfalls zog eine Gruppe von 750 NPD-Anhängern, den Republikanern und der Landmannschaft Schlesien zum Rathaus. Einige Büger protestierten gegen die Rechten. 6 Hundertschaften der Polizei waren im Einsatz.

Der Frauenkirchen-Pfarrer sprach einen wichtigen Satz:'Wer von Dresdner Leid spricht, darf von deutscher Schuld nicht schweigen'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZK und KB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Dresden, Gedenk
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?