14.02.01 09:46 Uhr
 6
 

Börsengang Bayerns laut Beckenbauer nicht notwendig

Laut Franz Beckenbauer besteht zur Zeit keine Notwendigkeit des FC Bayern, an die Börse zu gehen. Der Stadionneubau würde auch so finanziert werden können.

Transferzahlungen und Gehälter der Spieler seien eine andere Sache, doch auch da reichen die finanziellen Mittel und Einkünfte des Vereines zu aus.

Sollte die Gehälter-Explosion jedoch so weitergehen, so Beckenbauer, brauche man einen starken Partner oder die FC Bayern AG müßte gegründet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MWDe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Börse, Börsengang, Franz Beckenbauer, Becken
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?