14.02.01 08:20 Uhr
 3.085
 

Schwedisches Möbelhaus sorgt mit fragwürdigem Angebot für Schlagzeilen

Das schwedische Möbelhaus IKEA bietet ab sofort Partnerschaftskurse an. Gratis. Richtig gehört!

Damit die ganze Aktion auch wissenschaftlich verständlich wird, erklärt Dr. Mark Leith, Psychiater an der Universität von Toronto die Ursachen für den Krach beim Möbelshoppen. Eine Befragung von 300 Paaren ergab die Schlußfolgerung:

Das überwältigende Überangebot spielt eine riesige Rolle, ebenso die sorgfältig zusammengestellten Schauräume, deren Wert den finanziellen Rahmen vieler Paare dann doch übersteigt, was zu Frust führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schlag, Angebot, Möbel, Möbelhaus
Quelle: cgi.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?