14.02.01 07:40 Uhr
 34
 

U-Boot Katastrophe: Zivilisten waren auf Kontrollposten

Jetzt hat es die USA auch bestätigt gleich zwei Kontrollposten an Bord der 'Greenville' dem U-Boot der US Marine, waren mit Zivilisten besetzt. Die Zivilisten gehörten zu einer 16 Köpfigen Gruppe die auf einer Übungsfahrt dabei waren.

Damit ist der erste Bericht der USA, es sei ein Zivilist mit einer Aufsichtsperson an einem Posten gewesen falsch. Aber dies habe nichts mit der Tatsache zu tun, dass man das Sonar nicht benutzt habe, so ein Sprecher des Verteidigungsministeriums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katastrophe, Boot, Zivilist
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?