14.02.01 07:16 Uhr
 236
 

Gesamtschulen in England vor dem Aus

Die in den 60er Jahren gegründeten Gesamtschulen, die das Ziel hatten, jedem Kind die gleiche Schulbildung zu ermöglichen, werden geschlossen.

Als Grund werden immer schlechtere Abschlüsse und Zeugnisse angegeben. Die Verschlechterung kommt daher, dass das Bildungangebot für alle Kinder keine individuelle Förderung mehr mit sich bringt.

Viele Eltern schicken ihre Kinder deshalb auf Privatschulen, um eine vernünftige Schulbildung zu gewährleisten.
Der Staat will sich ganz aus dem Schulwesen heraushalten und den Bereich der Industrie und den Kirchen überlassen.


WebReporter: trinity2k
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Aus
Quelle: www.mannheimermorgen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?