14.02.01 00:52 Uhr
 14
 

Schon 500 Freiwillige für Alzheimer Gen-Behandlung

Jüngste Forschungen an Affen haben extrem positives für eine Gen-Behandlung von Alzheimer Patienten hoffen lassen. Nun will die Wissenschaft die Methode auch am Menschen erproben.

Die Bewilligung für die Tests wurde bereits 1999 erteilt und soll nun in den nächsten Monaten genutzt werden. Nicht weniger als 500 Freiwillige und unter Alzheimer leidende Menschen haben sich schon gemeldet.

Das Verfahren arbeitet über die Implantierung von genmanipuliertem Gewebe ins Gehirn. Dabei wurden im Tierversuch die beim Altern verschwindenden Axone, eine Fasernart, wieder neu gebildet, sogar mehr als man bei jungen Exemplaren findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gen, Behandlung, Alzheimer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump hatte zwanzigminütige Privataudienz bei Papst Franziskus
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Manchester-Attentäter hielt sich wahrscheinlich in Syrien auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?