13.02.01 22:34 Uhr
 416
 

10 Thesen zur Internet-Kunst - aber Porno's sind die Avantgarde

Die Kunst ist mittlerweile so weit, daß es nichts mehr gibt, was nicht Kunst sein könnte. Benjamin Heidersberger räumt zwar ein, daß es Netz-Künstler geben könnte, aber keine Netz-Kunst. Hier sind seine 10 Thesen oder Bemerkungen zu dem Thema:

1. Nicht die Inhalte, sondern das Netz selbst ist die Kunst. Die Künstler haben das experimentelle Umfeld nicht genutzt, die Avantgarde ist die Porno-Industrie. Ihre Seiten haben bessere Ideen, Interfaces, Inhalte und ein besseres Marketing.

2. Netzkunst ist nur für Technik-Freaks, die experimentieren wollen.

3. Museen können Netzwerk-Kunst nicht erfolgreich genug darstellen, jeder Heim-PC kann das auch.

4. Netzkunst ist scharf auf Fördergelder und liefert dafür recht wenig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Kunst, Porno
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?