13.02.01 22:12 Uhr
 84
 

Es geht wieder los: Abhören von Telefonaten im Festnetz und bei Handys

Heute ist über Mailing- Listen vom Vekehrsministerium ein Vorschlag zur Überwachung von Telefonen und Handys an die Öffentlichkeit gelangt. Dieser Entwurf entstand schon 1999 und soll nun beim Innen- und Justizminsiterium auf mehr Interesse stoßen.

Noch wurde zu dem Entwurf von Seiten der Kammern, Ministerien sowie der Telekom und der Mobilfunk- Betreiber, keine Stellung genommen. Die Frist der Begutachtens, läuft am 23. Februar ab.

Frühere Versuche, solche Entwürfe zu legalisieren, scheiterten bis jetzt. Besonders die Mobilfunkf- Betreiber wehren sich dagegen. Die enstehenden Kosten der Überwachung, sollen die Betreiber selber tragen.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Telefon, Festnetz, Abhören
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?