13.02.01 20:04 Uhr
 3.101
 

Sony macht Napster kaputt und öffnet eigene mp3 Börse

Sony und Vivendi wollen eine Allianz eingehen. Diese soll ich sich auf den Bereich Onlinemusik spezialisieren. Der Chef von Vivendi, Jean-Marrie Messier meint, das es eine Chance und die Zukunft ist, so Musik zu vermarkten.

Aber es soll nicht nur um Musik gehen. Auch Filme, Bildung, Spiele, und Sport will Vivendi dann in ihrem Angebot verkaufen. Wenn es zu einer Kooperation kommt, halten Sony und Vivendi 40% des Musikmarktes.

Aber die Allianz der beiden geht auch in der Hardware Bereich. Auch Decoder oder Mobiltelefone sollen dann in das Angebot eingearbeitet werden. Wie sich die Allianz entwickelt könne man erst in einem Jahr sagen, so Messier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Börse, Sony
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?