13.02.01 19:33 Uhr
 12
 

Zum ersten Mal wurde eine Frau Wissenschaftlerin des Jahres

Die Transplantationschirurgin Hildegunde Piza wurde vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zur ersten Wissenschaftlerin des Jahres in Österreich gewählt.


Hildegunde Piza war im Chirurgenteam, das dem Bombenopfer Theodor Kelz neue Hände annähte.
Dem Polizisten Theodor Kelz wurden beim Versuch eine Rohrbombe von Bombenhirn Franz Fuchs zu entschärfen beide Hände abgetrennt.

Dem Chirurgenteam von Hildegunde Piza gelang es, erstmals in Österreich, einer Person die Hände eines anderen Menschen erfolgreich zu transplantieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler
Quelle: www.taonline.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?